Have any Questions? +01 123 444 555

Rekordauftragslage bei Umwelttechnik-Spezialist aus Eberschwang macht Erweiterung dringend notwendig:

ceATec baut massiv aus und errichtet für Sparte Automatisation neues modernes Firmengebäude 

Die ceATec aus Eberschwang zählt im Bereich Umwelttechnik zu den führenden Anbietern. Das Unternehmen plant und produziert Filteranlagen für die Reinigung industrieller Abluft für Kunden aus der Holzwerkstoff-, Eisen- und Stahlindustrie sowie der Steine- Erde- und Zementindustrie und liefert vom Innviertel aus mittlerweile in 5 Kontinente. Aufgrund der Rekordauftragslage ist jetzt ein weiterer Ausbau am Firmenstandort dringend notwendig geworden. Dazu wurde kürzlich das  Nachbarareal angekauft, insgesamt werden in den Neubau 2 Millionen Euro investiert. „Wir errichten bis Juni 2018 neben dem bestehenden Firmengebäude ein neues Bürogebäude und adaptieren eine vorhandene Lagerhalle“, betont Geschäftsführer Jürgen Jobst. Das Unternehmen ist auch auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Nähere Informationen unter www.ceatec.at  

 

Großer Ausbau am Firmensitz in Eberschwang bereits im Laufen 

Die ceATec ist mit ihren Produktinnovationen am Weltmarkt erfolgreich. Die Rekordauftragslage und die ständige hohe Auslastung haben einen weiteren Ausbau des Firmensitzes in Eberschwang notwendig gemacht. Aufgrund des massiven Auftragseinganges im Bereich Automatisation und Elektrotechnik als auch im kommerziellen Geschäft am Standort Eberschwang ist die ceATec zum raschen Handeln gezwungen. Der Neu- und Umbau ist daher bereits im Laufen, am neuen Areal entstehen ein Bürogebäude und eine Montagehalle. In dem neuen Firmengebäude in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Firmengebäude wird die „ceATec Automatisation“ Einzug halten. Die Übersiedlung in den neuen Standort ist für Mitte Juni 2018 geplant. „Ohne diese kurzfristig umgesetzte Erweiterung wären wir nur schwer in der Lage, den starken Auftragseingang zu bewältigen“, informiert Eigentümer Werner Griesmaier. 

Die ceATec ist derzeit außerdem auf der Suche nach zusätzlichen Mitarbeitern: Derzeit werden neue Beschäftigte in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Automatisierungstechnik Projektabwicklung und Inbetriebnahme gesucht.

 

Rekordumsatz von 30 Millionen Euro erwartet - Die Zeichen stehen auf Expansion

Die mehrheitlich im Besitz der POS Industries (900 Mitarbeiter, 140 Millionen Euro Umsatz) mit Sitz in Linz stehende ceATec wächst massiv und erwartet heuer einen neuen Rekordumsatz von 30 Millionen Euro (gegenüber 20 Millionen Euro 2017). Die globale Präsenz des Unternehmens wird weiter verstärkt: Die Innviertler Spezialisten planen in den nächsten Monaten den Sprung über den großen Teich in die USA, wobei in Atlanta im Bundesstaat Georgia eine eigene Niederlassung entstehen wird. 

 

Wichtige Maßnahmen für den Umweltschutz durch ceATec

Der Innviertler Umwelttechnik-Spezialist gilt in der Region als attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, derzeit beschäftigt der Betrieb über 40 sehr gut ausgebildete Mitarbeiter. In den nächsten Jahren ist aufgrund der optimalen Auftragslage mit einem deutlichen Mitarbeiterzuwachs zu rechnen, so Jürgen Jobst. Das 2002 gegründete Unternehmen hat sich in der Umwelttechnik zu einem verlässlichen Partner für Anlagenbauer und Anlagenbetreiber entwickelt. Der Betrieb leistet mit seinen Anlagen, die vorwiegend aus Eigenentwicklungen der letzten Jahre resultieren, bei Industriebetrieben einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz. Die Absaugung und Entstaubung industrieller Abluft in Trocken- oder Nassverfahren zählen zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Für die hohe Qualität bei der Abwicklung der Projekte ist die ceATec nach ISO 9001: 2015 zertifiziert.

Das neue Firmengebäude wird Ende Mai 2018 fertig gestellt

Geschäftsführer Jürgen Jobst (li.) und Head of Operations Robert Brugger (re.) in der Produktion

Die Führungscrew der ceATec: Robert Brugger (Head of Operations), Christine Tiefenböck (Head of Finance), Geschäftsführer Jürgen Jobst, Peter Pichler (Head of Sales), Andreas Kienberger (Head of Project-Management) (v. li. n. re.)

Die ceATec plant und produziert große Filteranlagen für die Industrie

Die ceATec liefert ihre Filteranlagen in 5 Kontinente

Geschäftsführer Jürgen Jobst kann auf optimal ausgebildete Mitarbeiter vertrauen

Bildtexte: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis ceATec)

 

Rückfragen-Kontakt: Robert Wier, Wier PR, Tel.: 0664/101 26 80

Alle Informationen unter: www.ceatec.at

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

POS Industrial Holding GmbH
Frau Inga Pietsch
Rainerstraße 25
A-4020 Linz 
Tel.: +43 732/600785
i.pietsch@pos-industries.com

 

Zurück

Copyright 2018 pixelkinder.